Verpufft der VW Abgasskandal ?

In aktuell veröffentlichten Berichten (Auto-Bild, Focus, FAZ, etc.) über den VW Abgasskandal wird das Ausmaß der Schädigungen hinsichtlich der ausgestoßenen Schadstoffemissionen, des Betrugs etc. stark verharmlost. Hier ein paar Links :

Werte sollen doch stimmen: Kommando zurück bei Volkswagen: Verpufft der Abgas-Skandal?

CO2-Abgasskandal bei VW Problem in Luft aufgelöst?

CO2-Manipulation bei VW löst sich in Luft auf
 

Kann das sein, wie müssen wir das bewerten ? Die Berichte haben nahezu gleiche Texte, was den Verdacht nahelegt, dass Textpassagen von einer Nachrichtenquelle übernommen worden sind.
 

Natürlich ist dieser Skandal für Deutschland als Autoland eine „Katastrophe“. Natürlich gibt es Strategien wie man die verunsicherten Menschen wieder zurück gewinnen möchte. Aber sind wir so einfältig, gleich lautende Pressemitteilungen einfach zu schlucken ?
 

VW muss schon ein wenig mehr liefern. Ein weiterer so, mit irgendwelchen Hokuspokus Hard- und Softwarekomponenten in den alten Verbrennerfahrzeugen überzeugt uns nicht, dass ist nur ein Tropfen auf den heißen Stein.
 

Nicht nur VW, auch andere Autokonzerne müssen mehr tun um Glaubwürdigkeit zurück zu gewinnen. Immerhin gibt es einen starken Wettbewerb, der zur Zeit noch nicht so ganz wahrgenommen wird. Elektrofahrzeughersteller wie Tesla, oder zukünftige Mobilitätsanbieter, die derzeit Konzepte entwickeln, werden den Wettbewerb zusätzlich erhöhen. Elektromobilität und neue Mobilitätskonzepte werden benötigt. Dazu gehören keine immer größer werdende SUVs, keine teueren Brennstoffzellenenergievernichter, sondern kleinere Elektrofahrzeuge für den Individualverkehr, Elektrobusse für den ÖPNV, sowie car sharing etc.
 

Werden diese Warnung wie so oft überhört oder beiseite geschoben, haben Konzerne wie VW keine Überlebenschance.